Unser Dorf Wulmstorf

Willkommen in Wulmstorf

L(i)ebenswert   •   Aktiv   •   Zukunftsfähig
aktuelle Artikel : 46
Seite : previous_img  2 / 16  next_img

Scheiben anbringen zum Schützenfest 2022

08.10.2022
Aufgrund des plötzlichen Todes unseres ersten Vorsitzenden Gerhard Körn musste das Anbringen der Königsscheiben zum Schüzenfest 2022 verschoben werden. Diese Zeremonie wurde Anfang Oktober nachgeholt.
Mit Trecker und Wagen (Dank an Burghard Schmidt)  ging`s  los Richtung Einste. Die erste Scheibe wurde bei Damenkönigin Jyna Ahrens angebracht. Allerdings erschwerte eine grün-weiße Absperrung des Schützenvereins Einste das Vorankommen. Nachdem die Zollverhandlungen in Form von Schnaps u. Salami abgeschlossen waren und die Schranke den Weg frei machte, konnte auch die Schützenscheibe ans Haus von Jyna angebracht werden. Anschließend machte man es sich bei Kaffee und Kuchen gemütlich.
 
In der Rösener Straße in Wulmstorf beim Schützenkönig Josef Reicksmann warteten schon Nachbarn u. Freunde gespannt auf den Schützenwagen. Unser Nagelmeister Eckhard von Otte brachte die Scheibe auch hier fachmännisch an. Im Garten wartete leckerer Gerstensaft und frisch gegrillte Bratwurst auf die Gäste.

Scheiben anbringen beim Königspaar Jyna Ahrens in Einste & Josef Reicksmann in Wulmstorf

Wulmstorfer Erntefest 2022

29.09.2022

Großer logistischer Aufwand für das Wulmstorfer Erntefest hat sich gelohnt.

Der ganze Ort war jetzt auf den Beinen zum Erntefest in Wulmstorf. Den vielen Gästen bot sich ein beeindruckendes Bild, als sich fast 40 Jugendliche unter dem Erntekranz versammelten und Tim Meyer bei Svea Böhlke die Erntekrone herausforderte. Die Sprecherin des Wulmstorfer Ernteclubs, Johanna von Hollen, sprach von einem sehr großen logistischen Aufwand, um das Fest mit Umzug und anschließender Party in einem Zelt am Dörphus zu organisieren. „Ohne die Mithilfe von Sponsoren wäre solch ein Fest nicht
möglich", zählte von Hollen eine lange Liste von hilfsbereiten Menschen auf: Eltern, Landwirte, Feuerwehr - um nur einige zu nennen.

Wulmstorfer Erntefest am 24.09.2022 im/am Dörphus mit dem Erntepaar Svea Böhlke & Tim Meyer

Und so marschierte die Erntejugend in festlicher Kleidung, aber in Holzschuhen auf zur Zeremonie auf dem Böhlke-Hof. Verborgen in der sehr schönen Erntekrone waren Getränke zum Anstoßen, und dann wurden alle Teilnehmer zum kleinen Umtrunk eingeladen. Viele Gruppen, Vereine und die benachbarte Erntejugend bildeten einen beeindruckenden Umzug. „Es war wunderschön, die vielen geschmückten Hofeinfahrten und Gärten zu sehen", war Johanna von Hollen immer noch beeindruckt von der großen Kreativität der Wulmstorfer beim Schmücken. Nach dem Umzug folgte der zweite Teil des Erntegedichtes und dann wurde kräftig bis spät in die Nacht gefeiert. Quelle (Text): Thedinghäuser Zeitung, 29. September 2022

Geldregen für die Gestaltung des Außengeländes am Dörphus

20.07.2022

Mittwoch, 20. Juli 2022, Thedinghäuser Zeitung / Thedinghausen
Geldregen für die Gestaltung des Außengeländes

Die Mitglieder des Dorfvereins freuen sich über die Spende des Ehepaars Senger.

Waschaktion 2022 - Classic Thedinghausen
v.l. DirkTiekötter, Thomas Metz, Karin und Bernhard Senger, Käte und Kalle Maier sowie Heiko Meyer. Vorne sitzt Wachhund Arko. Foto: Joachim Behr

Die erste Waschaktion in diesem Jahr hat Karin Senger, Inhaberin der Classic-Tankstelle in Thedinghausen, gestartet. Bereits seit 2012 verbindet sie gemeinsam mit der Firma Lühmann die Autoreinigung mit einem guten Zweck. Im Mai wurden 790 Fahrzeuge gewaschen. Karin Senger legte für jede Wäsche einen Euro in die Spendenschatulle. Heraus kamen folglich 790 Euro. Außerdem packte die Firma Lühmann Classic-Tankstellen aus Hoya noch 500 Euro obendrauf. So kam die stolze Summe von
1 290 Euro zusammen.
Dieses Geld hat nun der Dorfverein Wulmstorf in Empfang genommen. Die anwesenden Mitglieder des Dorfvereins, darunter Thedinghausens Bürgermeister Thomas Metz, bedankten sich sehr für die Spende.
Die 1 290 Euro sollen für die Innenhofgestaltung des Wulmstorfer Dörphus’ genutztwerden. Bisher wurde der 1200 Quadratmeter große Außenbereich eher stiefmütterlich behandelt. Das soll anders werden. Zu allererst soll das Areal durch einen Zaun plus Hecke abgegrenzt werden. Für die Zufahrt wird ein großes schmiedeeisernes Doppeltor gesetzt, das von einem Wulmstorfer Bürger gesponsert wurde.
Um wieder wie zu Zeiten der Backofen-Arbeitsgemeinschaft Holzofenbrote oder Butterkuchen backen zu können, ist der Bau eines kleinen Mini-Backhauses geplant. Die Jagdgenossenschaft Wulmstorf hat sich bereits mit einer Spende beteiligt. Zu guter Letzt ist beabsichtigt, eine Remise in Kombination mit einem Grillplatz beziehungsweise einer Feuerstelle aufzustellen. Damit das Projekt Innenhof umgesetzt werden kann, ist weitere Unterstützung willkommen.  jb

aktuelle Artikel : 46
Seite : previous_img  2 / 16  next_img
Powered by CMSimpleBlog
 

 

 
 
 
nach oben