Unser Dorf Wulmstorf

Willkommen in Wulmstorf

L(i)ebenswert   •   Aktiv   •   Zukunftsfähig

Mitgliederversammlung des Dorfvereins Wulmstorf - Neustart

05.11.2021

Dorfverein_Vorstand_2021

Die Veranstaltungen im Dörphus Wulmstorf sollen wieder anlaufen, so der Tenor auf der gut besuchten Mitgliederversammlung des Dorfvereins, selbstverständlich unter Beachtung der 2G-Regeln!

Zu Beginn seines Jahresberichts teilte Thomas Metz mit, dass dem Dorfverein nunmehr 170 Mitglieder angehören. Der Zuwachs erklärt sich dadurch, dass sich der Ernteclub Wulmstorf (ECW) dem Dorfverein angeschlossen hat – eine erfreuliche Entwicklung, die vom Vorstand ausdrücklich begrüßt wurde.

Thomas Metz Rückblick auf das Jahr 2020 fiel knapp aus, weil coronabedingt bis auf einige Außenarbeiten, z.B. wurde der Wall im hinteren Bereich mit Einsatz von schwerem Gerät beseitigt; der Dank gilt hier Hermann von Salzen u. Jan Lefers.

Sonstige geplanten Aktivitäten mussten ausfallen. Umso mehr Hoffnung setzt man in die Zukunft, wenn demnächst einige Veranstaltungen aus der Vorcoronazeit wieder anlaufen sollen:
Der Lesekreis hat sich schon zweimal im monatlichen Rhythmus getroffen. Das nächste Treffen ist am Donnerstag, den 2. Dezember um 19:30 Uhr.
Brettspiele und Doppelkopf werden ab sofort wieder jeden 2. Donnerstag im Monat gespielt, auch um 19:30 Uhr. Immer montags bietet Alfred Gehrke Plattdeutsch an.

Bei allen Veranstaltungen freut man sich auf neue Interessenten. Auch neue Ideen sind willkommen. Aus dem Kreis der Dorfvereinsmitglieder kam der Wunsch nach einem Workshop zu Textilarbeiten wie Stricken, Klöppeln oder Spinnen. Hier wird noch eine Anleiterin gesucht.
Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich unter der E-Mail dorfverein@wulmstorf.net  melden.

Bei den Vorstandswahlen wurde der alte Vorstand im wesentlichen wiedergewählt: Thomas Metz wurde als 1. Vorsitzender bestätigt, ebenso wie Heiko Meyer als 2. Vorsitzender und Dieter Mensen als Schriftführer. Lediglich Nicole Simanowski wurde verabschiedet als Kassenführerin nach sechs Jahren im Amt. Dieses war zeitweise sehr arbeitsintensiv, vor allem während der Instandsetzung des Dörphus, so Metz in seiner Würdigung ihrer Tätigkeit. Als ihr Nachfolger wurde Ralf Radeke gewählt. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt, ebenso wie der sechsköpfige  Kreis der Beisitzer*innen, der durch Saike Röpke aus dem Ernteclub Wulmstorf deutlich verjüngt wurde.

Weiterhin wurde Corinna Burke zur Kassenprüferin gewählt und Peter Roßkothen hat sich bereit erklärt, „Hausmeistertätigkeiten“ rund um das Dörphus zu übernehmen.

Der Abend klang aus mit Getränken und heißen Würstchen.

 
 

 

 
 
 
nach oben